Doppelreferendum: Jetzt Unterschriften sammeln gegen die Blocherpolitik

span style=“font-weight: bold;“Das Doppelreferendum gegen Behördenwillkür und Ausgrenzung im neuen Ausländergesetz (AuG) und gegen das unmenschliche Asylgesetz läuft. Bis am 6. April müssen zweimal 50’000 Unterschriften gesammelt und beglaubigt sein. Drum gilt jetzt: auf die Strasse stehen und sammeln, immer einige Bogen in der Tasche haben und Bekannte ansprechen, und sich den Sammeltag 21.1.2006 reservierten. Dann finden in vielen Kantonen parallel Sammelaktivitäten statt./spanbr /br /Die Fragen, die gestellt sind, sollten eine Doppelunterschrift einfach machen:br /br /· Wollen Sie, dass Flüchtlinge ohne einen gültigen Pass keine Möglichkeit mehr haben, Asyl zu erhalten?br /br /· Wollen Sie, dass jährlich etwa 7000 abgewiesene Asylsuchende ? auch Frauen und Kinder ? aus der Sozialhilfe ausgeschlossen werden, d.h. aus ihren Unterkünften ausgewiesen und wie bereits 3000 Menschen mit NEE (Nichteintretensentscheid) in Minimalzentren untergebracht oder gar auf die Strasse gestellt werden?br /br /· Wollen Sie, dass für Ausländer eine Beugehaft von bis zu 18 Monaten eingeführt wird, um sie zur Kooperation zu zwingen, auch wenn sie keinerlei Verbrechen begangen haben?br /br /· Wollen Sie, dass Schweizerinnen und Schweizer, welche eine AusländerIn von ausserhalb der EU geheiratet haben, in der Schweiz schlechter gestellt werden, als Ehepaare aus der EU?br /br /· Wollen Sie, dass die geringe Chance auf eine humanitäre Einzelfallbewilligung auch für gut integrierte Sans-papiers definitiv verschlossen wird?br /br /Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit einem klaren NEIN beantworten können, müssen sie das Doppelreferendum unterzeichnen (es braucht eine Unterschrift für jedes Referendum). Weitere Infos, Argumentarien und vor allem Bogen zum Herunterladen finden sich auf a href=“http://www.auslaendergesetz-nein.ch/“www.auslaendergesetz-nein.ch/a .