Kulturflatrate – Pro und Kontra: Die Debatte

In der aktuellen Wochendebatte habe ich mit Christoph Trummer, Vizepräsident von musikschaffende.ch, das Pro und Kontra einer Kulturflatrate debattiert.

Klar wurde rasch: bei der Kulturflatrate sind noch viele Fragen offen. Und damit auch Angriffspunkte. Andererseits glaube ich nicht, dass die radikalen Vertreter von musikschaffende.ch, welche jeden Download kriminalisieren wollen, damit eine wirkliche Lösung anbieten. Der Mittelweg der Schweiz hat sich bewährt. In diesem Sinn schliesst das Konzept der Kulturflatrate an eine bewährte Lösung für ein vergleichbares Problem an: In den 70er Jahren war es mit den Kassettlis erstmals allen möglich, Musik zu kopieren. Und dank Walkman und Co. etablierte sich das Musikhören durch den ganzen Tag. Die Schweiz fand eine pragmatische Lösung. Statt auf jeden Pausenplatz einen Polizisten zu beordern, erklärte sie die Privatkopie und das Weitergeben an Kollegen für legal. Und entschädigte die Kulturschaffenden durch die Leerträgerabgabe.

Hier geht es zu den einzelnen Beiträgen: