Anleitung: Google-Contacts in Excel oder CSV exportieren

Nachdem 2013 ein Support-Beitrag am meisten Views aller Einzelposts erhielt, versuche ich an diese Tradition mit einem neuen Beitrag anzuknüpfen. Diesmal geht es um den Export von Google-Kontakten.

Eigentlich sollte man meinen, es gäbe nichts Einfacheres als das Exportieren von Adressen aus dem Google-Adressbuch heraus in ein simples CSV Format. Warum man das brauchen können wollte? Zum Beispiel zum einfacheren Bearbeiten von Adressänderungen. Oder zur Weiterverwendung bei Diensten, die CSV-Daten brauchen, z.B. für einen SMS-Massenversand an Bekannte zum Silvester via einen SMS-Dienst. Mindestens bei NutzerInnen von Android-Telefonen soll der Gebrauch des Google-Adressbuchs ja auch relativ geläufig sein, aller Datenschutzbedenken zum trotz!

Doch wo liegt das Problem? Immerhin bietet ja Googles Gmail im Contacts-Bereich unter More… die Option Export… an, welche einem ermöglichen soll, alle Kontakte oder auch nur bestimmte Gruppen in eines der folgenden Formate zu exportieren:

  • Google CSV format (for importing into a Google account)
  • Outlook CSV format (for importing into Outlook or another application)
  • vCard format (for importing into Apple Address Book or another application)

Gedacht, getan – meinte ich. Doch leider sind die beiden CSV-Formate nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Ob der Import der erzeugten CSV-Dateien in einen anderen Google-Account respektive ins Outlook klappt, habe ich nicht getestet. Will man die CSV-Dateien jedoch selbst weiterverwerten, in einem Texteditor bearbeiten oder z.B. in Excel importieren, dann kriegt man ein riesiges Durcheinander. Sobald in Adressen oder Kommentarfeldern mehrere Zeilen gespeichert wurden, erstrecken sich die betroffenen Datensätze in der von Google erzeugten CSV-Datei über mehrere Zeilen. Das sieht nicht nur wüst aus. Es ist vor allem ohne riesigen manuellen Aufwand nicht zu korrigieren.

Abhilfe ist aber einfach zu schaffen. Und zwar über den Umweg des vCard Export aus Google. Die dadurch erzeugte .vcf Datei wandelt kleiner Konverter um: das gratis erhältliche Java-Programm vCard Grid. Dieses setzt die eigentlich fürs Apple Adressbuch gedachte vCard Datei in eine CSV und eine Excel Datei um. Ohne zig Einstellungen. Bei mir klappte es jedenfalls auf Anhieb.

Ein Merci darum dem Programmierer Stefan Däubner!