Grüne aktiv gegen TTIP und TISA

Fracking, geringe Verbraucherschutzstandards für Lebensmittel, fallende Preise in der Landwirtschaft, Ausbau der Internet-Überwachung und Klagen von Unternehmen gegen den Staat: Das wären die Folgen von TTIP. Und mit TISA droht der Ausverkauf und die Privatisierung des Service Public.

Die Grünen haben sich in ganz Europa, in Bundesbern, aber auch lokal schon länger mit TTIP/TAFTA und mit TISA auseinandergesetzt. Hier eine kleine Zusammenfassung der Kritik an TTIP, welche ich im Juli 2014 schrieb. Schon vorher und auch seither sind wir auch vorstössig geworden in Bundesbern. Hier ein Ueberblick der Vorstösse.

Und noch ein wichtiger Hinweis: Die Grüne Fairfood-Initiative will genau das Gegenteil. Statt Qualitätsdumping im Namen des Freihandels Schweizer Standarts auch bei importierten Nahrungsmitteln. Also z.B. kein Importfleisch aus Tierfabriken. Oder Genfood. Also umgehend: hier unterschreiben!

Vorstösse der Grünen in Bundesbern zu TTIP (resp. TAFTA, ein anderer Name für das gleiche Abkommen): 

Vorstösse der Grünen in Bundesbern zu TISA

Lokale Vorstösse der Grünen in der Schweiz

Weitere Informationen, Artikel, Hintergründe: