Wahlresultate Baselland: Der Grüne Isaac Reber wirft die SVP aus dem Regierungsrat!

Im Kanton Baselland finden heute Sonntag, 27.3.2011, Wahlen statt. Die Wahlen in den fünfköpfigen Regierungsrat des Halbkantons könnten durchaus spannend werden. Bei den Zwischenresultaten zeigte vor allem der Grüne Kandidat Isaac Reber gute Resultate und würde den bisherigen SVP Regierungsrat Jörg Krähenbühl verdrängen.Unterdessen ist die Sensation perfekt: Isaac Reber zieht als erster Grüner in Baselland in den Regierungsrat ein, die SVP verliert ihren bisherigen Sitz. Erste einzelne Gemeinderesultaten zeigen bei den Landratswahlen dagegen eine erstarkte SVP.

Update 17:25h: Nun sind alle Gemeinden ausgezählt. Isaac Reber (Grüne) blieb auf dem vierten Platz und hat auch einen bisherigen FDP Regierungsrat geschlagen. SVP Regierungsrat Krähenbühl wurde abgewählt.


Update 14:39h: Nun sind 71 von 86 Gemeinden ausgezählt. Isaac Reber (Grüne) ist immer noch auf den vierten Platz. SVP Regierungsrat Krähenbühl kann seinen „Concession speech“ vorbereiten.


Update 14:19h: Nun sind 66 von 86 Gemeinden ausgezählt. Die Sensation wird immer wahrscheinlicher. Auch wenn Reber (Grüne) noch auf den fünften Platz zurückfallen sollte, SVP Regierungsrat Krähenbühls Chancen auf Wiederwahl sinken:



Update 13:59h: Nun sind 61 von 86 Gemeinden ausgezählt, Reber bleibt an vierter Stelle und wäre klar gewählt.



Update 13:56h: Nun ist der Grüne Reber wieder an vierter Stelle und wäre gewählt. Allerdings fehlen weiterhin die bevölkerungsreichen Gemeinden, es ist also zu früh, um bereits anzustossen.



Update 13:10h: Etwas schlechter sieht die Situation eine halbe Stunde später (47 von 86 Gemeinden ausgezählt) aus, Reber-Hürzeler liefert sich einen engen Kampf mit dem bisherigen FDP-Vertreter Balmer und würde von diesem auf den fünften und letzten Platz verdrängt. Die Wiederwahl weiterhin nicht schaffen würde dagegen SVP-Vertreter Krähenbühl:



13 Uhr: In einem ersten Zwischen-Resultat lag der Grüne Kandidat Isaac Reber-Hürzeler gut im Rennen (Quelle Grafik, Stand 13h: www.baselland.ch):

Wahl des Landrats Baselland

Bezüglich der Parlamentswahlen lag um 13h noch kein einziges Resultat vor. 2007 war die SP mit 22 vor der SVP mit 21 knapp stärkste Partei geworden, dicht gefolgt von der FDP (20 Sitze). Dahinter teilten sich CVP und Grüne (je 11 Sitze) den vierten Rang vor EVP (4 Sitze) und SD (1 Sitz). Die neuen Resultate des heutigen Wahlgangs werden offiziell vom Kanton auf einer speziellen Wahlwebsite veröffentlicht.

Möglicherweise wird sich die aktuelle AKW-Debatte bereits auf die Wahlresultate auswirken, allerdings war die Hälfte der Briefwahlperiode vor dem verheerenden Erdbeben in Japan, entsprechend ist im Kanton Baselland ein allfälliger Effekt sicher geringer als im Kanton Zürich, in dem Parlament und Regierung erst heute in einer Woche am 3. April 2011 gewählt werden. In der letzten Umfrage hatte dort der Grüne Herausforderer Martin Graf einen Kandidaten der SVP knapp überholt – allerdings schneiden links-grüne Kandidierende in solchen Umfragen regelmässig besser ab als am Wahlsonntag. Auch im Kanton Zürich würde ein Sieg von Martin Graf also eine grosse Überraschung darstellen, wie der Isopublic-Chef Kappeler klar darlegte.

Darum gilt aus Zürcher Grüner Sicht: Unabhängig von den Resultaten in Baselland müssen wir noch einen Riesen-Schlusseffort für Martin Graf und für möglichst viele Stimmen für die Grüne Liste 4 leisten.